Allgemein

MitMenschen

Ich schaue kein Fernsehen mehr, schon gar nicht Nachrichten. Seit fast vier Jahren. „Aber dann weißt du ja gar nicht, was in der Welt los ist!!“ Ändert das was und was von dem ist echt, was über die Kanäle tickert? Mein Freund Kilian und ich haben am Sonntag Emma und Luke vom Papa-Urlaub abgeholt. Wir waren wieder zusammen. Es wurde geknutscht, geknuddelt und geheult. Luke wollte uns ganz aufgeregt ein Geschenk geben, was schon im Auto lag. Öffnet den Kofferraum, holt das Geschenk und schmeißt den Schlüssel hinein und knallt die Klappe zu.

Raststätte Sulingen, kein ADAC Mitglied und eh unerreichbar. Neben mir fahren zwei dunkelhaarige Jungs aus der Parklücke. Vorurteilsbehaftet wie auch ich manchmal bin, frage ich:“Jungs, habt ihr schon mal ein Auto geknackt?“ Sie gucken sich an, dann mich und lachen. „Ich hab das mal bei YouTube gesehen mit ner Karte!“ Sie versuchen es, klappt nicht. Ich bedanke mich, will ihnen ein Trinkgeld geben, was sie ablehnen. Sie fahren und winken.

Emma fragt mich:“Wohnen wir jetzt für immer bei McDonalds?“ Ich hoffe nicht. Zwei Autos fahren auf den Parkplatz. Die beiden Jungs steigen aus und ungefähr noch 5 Männer ausländischer Herkunft. Sie lachen, nehmen uns in den Arm:“Nie langweilisch mit Kinderrn!“ Sie fachsimpeln, nach 5 Minuten ist das Auto auf. Sie freuen sich fast mehr als wir. Wir bieten ihnen Geld an, was sie nicht wollen. Emma schnappt sich einen Schein und stopft ihn einem der Männer in die Tasche! Sie funkelt sie an. „Darüber diskutiere ich nicht!!! Ihr seid meine Helden!“ Die Männer lachen.

Als sie fahren, kratzt Kilian noch Vogelkacke von der Windschutzscheibe. Ein Mann neben ihm hält ihm eine Sidolin-Flasche vor die Nase. „Hier, mein Junge! Damit geht’s doch besser!“

Das sind meine Nachrichten, das ist meine Vorstellung von Zusammenleben ohne das Wort Integration benutzen zu müssen. So will ich leben! ❤️