Allgemein

Vous avez perdu! Vergeudet euch, klingt auf Französisch gleich viel schöner!

Tousiours suis mal, viuant discettement,
Et ne me puis donner contentement,
Si hors de moy ne fay quelque saillie.

– Louise Labé 1524-1566, französische Lyrikerin –

Ich halt mich ja so mühsam in mir ein
und lebe nur und komme nur zur Freude,
wenn ich, aus mir ausbrechend, mich vergeude.

Allgemein, Alltagstauglich, Stimmungslage

Das Wetter ist ein Hamsterrad

Ab Januar warte ich auf den Frühling, ab März warte ich auf besseres Wetter, um mich im April langsam auszukotzen, dass es überhaupt nicht wärmer wird. Zwischenzeitlich Hagel. Ab Anfang Juni warte ich dann auf den Sommer, weil der Mai bis auf zwei Tage auch scheiße war. Der Sommer kommt nicht, man vertröstet mich auf den Altweibersommer, den ich ätzend finde, weil eh schon alles auf Herbst eingerichtet ist. Im Herbst will ich Kastanien zum Dekorieren sammeln, die sind aber alle schon weg, die schleppen irgendwelche Drecksschratzen mit ihren Eltern zu einem Snackhersteller, da gibt es für 10 Kilo Kastanien, 1 Kilo Chips umsonst. Weil der Besitzer Jäger ist. Ich kotze erneut. Ab Mitte November warte ich dann auf Schnee, der maximal einen Tag als Matschepampe kommt. Ich sprühe die Fenster mit Kunstschnee voll! Komplett! Ich übergebe mich innerlich. Weihnachten und Silvester kauft sich die Welt gute Laune gegen komisches Wetter….

Ab Januar warte ich auf den Frühling, ab März…

Allgemein, Alltagstauglich, Stimmungslage

Wer ich bin!

Wer bin ich? Was bin ich, warum oder wie viele bin ich? Keine Ahnung, aber auf jeden Fall bin ich das! Vielfältig mit Knall! Eins muss ich heute Abend unbedingt loswerden: Schön, dass es euch gibt, dass ihr kreativ seid, schreibt, lebt, tobt, lacht, zweifelt, kocht und einfach der Welt eure Sicht der Dinge preisgebt. Ich versuche so viel wie möglich zu lesen, verzeiht wenn ich nicht immer allen gleich viel Aufmerksamkeit schenke. Doch bei einer Sache könnt ihr sicher sein! ich bewundere jeden einzelnen von Euch! Und das schreibe ich trotz Rechtschreibreform jetzt mal GROSS! ❤

Allgemein, Alltagstauglich

Asparagi noci Cabanossi

Sieht cool aus, hört sich toll an und schmeckt noch besser! Doch das beste daran, du musst nicht wirklich gut kochen können!!! Aber geschickt auf den Teller gebracht, mit ein paar warmen Ciabatta-Scheiben dekoriert, bist du der Star auf allen Dinner-Partys. Für Veganer/Vegetarier lässt du einfach die Cabanossi ganz weg, oder nimmst ein schmackhaftes Ersatzwürstchen. So, jetzt geht es los mit der Angeberei!!! 🙂

Zutataten für 4 Personen als Vorspeise:

500 g grünen Spargel
2 Cabanossi
Eine Handvoll Walnüsse
ca. 3 Eßl. vom selbst gemachten Bärlauch-Pesto
etwas Honig (oder du legst die Nüsse einen Tag vorher in Honig ein, auch lecker für Müsli, Obstsalat und Joghurt)

Zubereitung:

Grüner Spargel wird nicht geschält, nur kurz gewaschen. Danach schneidet ihr ihn in 3-4 cm große Stücke. Dann mit der, in Scheiben geschnittenen Cabanossi in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten anbraten. Anschließend das Bärlauch-Pesto zufügen und etwas einbrutzeln lassen. Zum Schluss kommen noch die Walnüsse und etwas Honig dazu. Köchelt sie noch kurz mit, damit euer Angeber-Schmaus eine leicht nussige Note bekommt. Nach Belieben etwas nachsalzen und pfeffern. Dann auf die Teller und bewundern lassen. Der italienische Name sorgt selbst beim nicht Verstehen für lobende Blicke! Viel Spaß! ❤

Denkt beim Rezepte erfinden immer an eine Sache!!! Der Name ist die halbe Miete!!!

© Sunny Möller

Allgemein, Alltagstauglich, Wortkunst, Zeitgeschehen

Sunny Möller ist Pina Blum

Out now! Neuerscheinung! Debüt-Roman einer Bloggerin! Seit gestern zerbreche ich mir den Kopf darüber, welche Ankündigung am Prestige trächtigsten wäre!!! Dann dachte ich:“Lass die Leute an deinen Gefühlen teilhaben. Was bedeutet dieses Projekt wirklich für dich!“ Wollt ihr es wissen?
AAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH! Ich habe gelacht, geheult, geflucht, gehofft, meine Mitmenschen zum Wahnsinn getrieben, gefragt, gescheitert, aufgerafft, verworfen, neu angefangen, geliebt, verflucht, zum Ende gekommen, gemacht, geplant, geglückt, auf den Weg geschickt. Das Alles, in immer wieder unterschiedlicher Reihenfolge. Bitte verzeiht mir, wenn ich dadurch meinen Blog etwas vernachlässigt habe. Dafür gibt es jetzt ein ganzes Buch!

Und für alle Sparfüchse und die sich nicht entscheiden können: Das e-Book gibt es nur heute bei Amazon zum Nulltarif!!! ❤

Allgemein, Alltagstauglich, Stimmungslage

From Home to Home

Jedesmal wenn ich zuhause in Hamburg bin, erlebe ich es neu. So soll doch eine wahre Liebe sein! Zurück im All-Tag, morgen habe ich eine neue Saison-Liebe für euch! ❤

Allgemein

Endlich mal wieder Zuhause!

Endlich wieder in Hamburg. Ich habe jetzt mal ein bisschen viel rausgeballert, weil ich mich die nächsten Tage hier einigeln werde, um an meinem neuen Buch zu arbeiten! Das aktuelle erscheint in den nächsten Wochen, ich halte euch natürlich auf dem Laufenden! Wie es heißt? „Ebbe&Föhn“, ihr dürft und müsst gespannt sein! Genießt die freien Tage mit ganz viel Sonne im Herzen, auch wenn es draußen gerade bäähh ist! ❤

By the way, für alle Hamurg-Liebhaber möchte ich euch den Foto-Blog hamburgergeschichten.wordpress.com ans Herz legen!!! Niemand, der meine Liebe zu dieser Stadt besser einfangen kann!

© Hamburger Innenansichten

Allgemein

Unkrautvernichtung auf die leckere Art

Es ist wieder Saison Baby…okay kein Bärlauch, och auf jeden Fall einen Versuch wert! ❤

Care Steen - am Rande des täglichen Wahnsinns

Sunny Möller, das darfst du auf jeden Fall rebloggen ❤IMG_20150516_163901(1)

Sunny bloggt grade Rezepte und so nen Zeugs…okay, ich soll mal was Nettes über mich schreiben und schöne Fotos und so machen und dann zu ihr senden…immer diese JournalistInnen…listig im Wort,  gell?

Auf dem Foto bin ich natürlich, wie jedes Jahr beim Avonlauf in Berlin für die Forschung gegen Brustkrebs, ein mir sehr persönliches Anliegen, der Kampf gegen die Scheisskrankheit ist mir wichtig. Meine Mutter und meine besten FreundInnen sind daran gestorben, und ich will kämpfen , für sie alle…und dafür laufe ich, obwohl ich das total doof finde…aber es ist ein Event, und es macht aufmerksam auf diese Kackkrankheit!…

Okay, wo haben wir uns kennengelernt?

Eigentlich auf dem Biedermann ( Name ist Geschichte , hehe)- Platz, ein Spielplatz, Luluke( ihr Sohn)  klein, Lo ( mein Sohn)auch…  3 oder Jahre? , aber doch ein wenig auseinander, beide Kita? Oder? Sunny?…

Ursprünglichen Post anzeigen 213 weitere Wörter