Allgemein

Corona-Land Part 2

„Mach das aus, wenn ich die noch einmal klatschen höre, dreh ich durch!“ Es war schnell gegangen, dass aus der wichtigsten Person des Landes plötzlich eine Witzfigur der Fitnessbranche geworden war. „Und jetzt klatschen wir mal etwas schneller…“ Ich fragte mich gerade, warum zu den Übungen Musik gespielt wurde, da es doch eigentlich komplett verboten war. Ich fragte Charly.

„Das ist doch keine richtige Musik, das ist Helene Fischer! Studien der psychologischen Abteilung von Drosten-Medical-Care haben herausgefunden, dass die Melodien und Texte von ihr die Inzidenzwerte um 0,00003 % haben sinken lassen. Nur Andy Borg hat ähnliche Werte erreicht.“ ….`Atemlos durch die Nacht´…

„Mach endlich diesen Scheiß aus!“ Charly tippte weiter auf ihrem Telefon herum. „Moment noch, die zeigen gleich Berichte aus den Lagern.“ Jetzt wurde ich hellhörig, vielleicht würde ich etwas neues über meinen Sohn erfahren.

„Guten Tag an alle Corona treuen Mitbürger! Es begrüßt Sie Sascha Kaiser. Bevor wir aus den neu gestalteten Schutzeinrichtungen für unsere V.I.P´s berichten, hier zuerst die aktuellen Gewinner unseres Gewinnspiels „Denunzier deinen Mitmensch“. Karl Meier aus Lauterbach hat es in nur einem Tag geschafft, zehn seiner Nachbarn und einen positiv getesteten Hund der Missachtung der Ausgangssperren zu überführen. Er hatte kleine Sprengsätze in die Eingangsbereiche seiner Nachbarn gelegt und konnte somit einen neuen Tageshighscore erreichen. Einen Impfgegner hatte es dabei so stark erwischt, dass er noch an der Haustür verstarb. Schuld daran war allerdings nicht der Sprengsatz, sondern vielmehr der Corona-Virus, wie ein post mortem ausgeführter Test nachweisen konnte. Karl Meier darf sich über ein Jahresabo DIY PCR-Tests von der Pharma-Spahn GmbH freuen. Herzlichen Glückwunsch dem geimpften Gewinner!“

Charly machte den Ton lauter.

„Aber nun schalten wir zu meiner Kollegin Saskia Glotz in das Schutzzentrum Hamburg-Nord! Saskia, was kannst du uns berichten?“ Auf dem Bildschirm erscheint eine kleine Frau, die komplett von einem Taucheranzug ähnlichem Schutzanzug umgeben ist, außerdem trägt sie eine speziell gefilterte Schutzmaske.

„Falso, if sabe nof kfeine fialich Ifkahzierten gsprochn, abr s fiehht hezzarasend aas.“

„Entschuldige bitte Saskia, ich kann dich ganz schlecht verstehen.“ Er räuspert sich etwas nervös. „Ich habe die ganze Zeit Flachwichser verstanden.“

„Nfein, um Grottes Filen Sacka!“

„Sie sehen schon, meine Damen und Herren, die Übertragung aus den Krisengebieten gestaltet sich zunehmend schwierig, da die Virenbelastung teilweise die gesamte Elektronik lahmlegt. Wir melden uns später noch einmal im Lauterbach-Rehazentrum, in dem gerade die neuen Kurse zum Thema „Beatmen leicht gemacht“ begonnen haben. Glück auf Corona und bleiben Sie geimpft.“

Das hätte man sich schenken können. Informationen wie lauwarme Luft. „Was machen wir denn jetzt?“ Charly wählte eine Nummer. „Ich ruf Kalli an, vielleicht kann er uns helfen.“

Ich schaute ins leere Nichts und hoffte auf Kalli.

Fortsetzung folgt…

© Sunny Möller