Sex und Decken

Spätestens seit „Shades of Grey“ darf man drüber reden. Über Sex. Ich rede allerdings in erster Linie über Bettdecken. Zu kleine Bettdecken.

Während man ohne Kinder noch freizügig das ein oder andere nackte Körperteil nach draußen halten konnte, achtet man doch irgendwann, besonders eventuellen Schockzuständen des Nachwuchses betreffend auf bedeckte Intimbereiche.

„Mami, wieso hast du einen Nackipo im Bett?“ bringt einen doch hin und wieder in Erklärungsnöte. Aufklärung ja bitte! Praxisnah bei den Eltern, neeeee! Da wir bisher immer zwei Decken im Bett bevorzugten und irgendwann so genervt waren, während des wilden Knutschvorgangs ständig wieder die Decken über die Köpfe ziehen zu müssen, hatte ich eine geniale Idee. Eine große Decke musste her. 3 Tage später war sie gekauft! 2,20m mal 2,20m! Toll! Endlich kuscheln ohne Deckenverlust!

Leider hatte ich nicht daran gedacht, dass man die Dinger auch mit Bettwäsche bestücken muss. Und die ist groß! Sehr groß! Um nicht zu sagen über zwei Meter groß. Normales Beziehen unmöglich. Ich versuchte es auf die herkömmliche Weise. Auf links ziehen, die Ecken schnappen und schütteln. Klappt leider nur bis zur Hälfte. Also stieg ich auf einen Stuhl. So ne Decke wiegt aber auch so einiges. Ich fange an zu schütteln und falle dabei kopfüber ins Bett.

Als nächstes versuche ich es mit Reinkriechen, bis ich komplett verschwunden bin. ich fange an zu schwitzen. Beim wieder rauskriechen ziehe ich die Hälfte des Inhalts wieder mit raus. Langsam wurde ich wütend. War Sex eigentlich so wichtig? Nach fünfzehn Minuten hatte ich es dann doch einigermaßen geschafft und schüttelte es freudestrahlend und mit Schwung auf. Leider holte ich damit die Beleuchtung von der Decke und eine Vase samt Frühlingsblumen vom Nachttisch. Jetzt war ich sauer. Dann kam mein Freund.

„Wow, Baby! Das sieht ja toll aus! Können wir ja gleich heute Abend einweihen!“

Er wollte mich küssen. Ich drehte mich weg.

„Vergiss es! Das ist eine böse Decke!“

(c) Sunny Möller

9 Gedanken zu “Sex und Decken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s