Allgemein, Alltagstauglich, Stimmungslage, Wortkunst

Eilt nur eine Weile

In der Langenweile
steckt die Eile
zum Bewegen, sich zu regen,
auf die Schnelle, auf der Stelle,
zu erreichen,
andre Weichen
zu begleichen,
muss schon reichen,
rausgesprungen aus der Eile,
steht sie wieder mal bereit,
die lange Weile.

(c) Sunny Möller

Advertisements

5 Gedanken zu „Eilt nur eine Weile“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s