Allgemein

Ein Idiot mit Abitur ist immer noch ein….

Gespräch unter Schülern. Also, ich komme jetzt aufs Gymnasium. Die auf der Realschule oder der Hauptschule gehen, sind alle komplett verblödet. Ich könnte nie mit so einem dummen Menschen befreundet sein.

Ich glaub, ich höre nicht richtig. Ich frage ihn mal was.

„Wer ist wohl schlauer, der Hauptschüler, der nur Bestnoten hat, oder der Gymnasiast, der nur 5er und 6er hat und schon 2 mal sitzen geblieben ist?“

Antwort:“Natürlich der Gymnasiast! Weiß doch jeder, dass Hauptschüler strohdumm sind, egal mit welcher Note!“

Ich geh mich dann mal übergeben 🤮!

(c) Sunny Möller

20 Gedanken zu „Ein Idiot mit Abitur ist immer noch ein….“

  1. Tja, das ist eine Entwicklung, die schon seit Jahren fortschreitet. Ob da die Kids allein dran schuld sind oder das auch ein Stück weit von zu Hause vermittelt bekommen sei dahingestellt Aber das Abitur macht noch keinen intelligenten Menschen aus. Und was wäre eine Welt, in der es nur Akademiker gebe? Au no! Glücklich sind die, die einen Beruf ausüben, der ihrem Wesen entspricht. Egal ob mit oder ohne Abi 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Arroganz ist natürlich immer etwas Negatives.
    Bestimmt haben da auch die Eltern die Finger mit ihm Spiel.
    Allerdings ist der Bildungsstand von Hauptschülern wirklich fast immer schlechter.
    Ich darf das sagen: Ich war einer davon.

    Liebe Grüße. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Es bedeutet aber nicht, dass der Hauptschüler es so akzeptieren muss. Auch daran kann man was ändern. Ich bin auch nur mit einem qualifizierten Hauptschulabschluss raus in die „Welt“. Tja, und heute hab ich ein Abi. Der Abschluss hat weder was mit Intelligenz, noch etwas mit „Wert“ zu tun.

      Gefällt 2 Personen

      1. Das stimmt. Nur hat man das Gefühl, manche Kinder fühlen sich gebrandmarkt. Wenn ich neue Kurse (Englisch Schule) starten, sind die ohne Gymnasium in der Vorstellungsrunde sehr verhalten zu erzählen, von welcher Schule sie kommen. War das schon immer so?

        Liken

      2. Ja, ich kenne es auch nicht anders. Man schämt sich, dass man nur auf der Hauptschule war. Obwohl das totaler Blödsinn ist. Genau genommen.

        Gefällt 1 Person

      3. Das ist totaler Blödsinn! Ich habe das nie so kennengelernt. Ich war bis zur 10ten Klasse auf der Realschule, weil jedes Gymnasium 30 km von meinem kleinen Dorf entfernt war, in dem ich aufgewachsen bin. Alle sind da hin und die guten sind dann nach der 10ten weiter gegangen, so auch ich. Mit 16 ist der Weg okay.

        Liken

      4. Ich widerspreche dir da nicht völlig.
        Gänzlich relativieren würde ich das jedoch nicht.
        Wenn man es nicht auf das Gymnasium schafft, besucht man eben die Hauptschule.
        Das hat in vielen Fällen sehr wohl etwas mit Intelligenz zu tun. Darin liegt doch der Sinn dieses Schulsystems. Ganz untergraben sollte man das nicht. Weil es auch den Respekt vor Leistung ausdrückt. Natürlich bleibt es nicht bei der Intelligenz als einzigem Faktor. Es kann an mehreren Dingen liegen. Zu sagen „Damit hat das nichts zu tun“ finde ich jedoch falsch. Richtiger wäre: „Es bedeutet nicht unbedingt“.

        Mit Wert hat es aber tatsächlich nichts zu tun.
        Da sind wir einer Meinung.

        Das ist aber natürlich nur meine unqualifizierte Hauptschüler-Meinung. 😉

        Gefällt 1 Person

      5. Schmunzel … Ich selber verließ auch einmal, ganz viel früher, nur mit einem Hauptschulabschluss die 9te Klasse, weil die Orientierungsstufe der Meinung war, dass ich zu dämlich für die Realschule und erst Recht für`s Gymnasium wäre. Tja, und heute habe ich auch ein Abi und ein Studium mit Abschluss. Irgendetwas stimmt dann doch wohl nicht am System Schule.

        Ich glaube, ich verstehe aber, was du meinst.

        Gefällt 2 Personen

      6. „Wenn man es nicht auf das Gymnasium schafft, besucht man eben die Hauptschule.“ Nee, sehe ich ganz und gar nicht so. Besser aus meiner Sicht wäre es, die Schüler individuell zu fördern.

        Gefällt 2 Personen

      7. Natürlich wäre das besser. Es ging aber doch nicht darum wie es sein sollte, sondern wie es ist. Du hast natürlich völlig recht dass das die bessere Methode wäre. Aber für das Gymnasium braucht man einen gewissen Notendurchschnitt. Ansonsten geht man auf die Hauptschule. Ist das nicht ein schlichter Fakt? Ich finde deine Einstellung toll. Da will ich dir gar nicht quer kommen. Aber trotzdem kann man ein Leistungssystem doch nicht einfach abstreiten? Oder reden wir aneinander vorbei?

        Liken

      8. Nein, wir reden nicht aneinander vorbei und das leider vorhandene Leistungssystem Schule existiert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir so ziemlich das gleiche darüber denken.

        Gefällt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu keloph Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s