Allgemein

Du siehst zwar nicht so aus, aber…

Wer mich kennt weiß es, wer nicht, der erfährt es jetzt! Ich gehe überhaupt nicht gern zum Arzt! Aber ab und an muss es dann leider doch sein. Ich schleppe mich seit geraumer Zeit mit so extremen Rückenbeinfußhalsüberhauptallesschmerzen durch die Gegend, dass ich heute doch einmal den Weg zum Arzt meines Vertrauens gewagt habe. Ich kenne ihn schon ewig und er ist der einzige Arzt, dem ich vertraue.

Im Wartezimmer fing der eigentliche Spaß schon an. Es rotzte, triefte, röchelte und blähte aus allen Richtungen. Ich fühlte mich einen Moment lang als das einzige sozial kompatible Krankheitswesen. Ich hatte Rücken, nicht ansteckend! Ich versuchte so wenig wie möglich zu atmen, für ein Taschentuch vorm Mund war ich zu feige, lieber rechnete ich mit einem emphatischen Kreislaufkollaps. Dann war ich endlich dran.

Ich: „ich habe fast jeden zweiten Tag einen steifen Nacken!“

Arzt: „Hmmm…“

Ich: „Und mein Lendenwirbel tut ständig höllisch weh!“

Arzt: „Hmmm…“

Ich: „Und die Knie erst, wenn ich den ganzen Tag gestanden habe!!!“

Arzt: „Ahhh, ja…“

Ich:“Sebastian, ich habe dauernd ganz schlimme Schmerzen!!! Könnte das vielleicht ein Bandscheibenvorfall sein? Oder doch MS? Der Verdacht wurde vor 10 Jahren ja mal ausgesprochen. Ich bin dann halt nicht mehr zu den Untersuchungen gegangen! Aber ich hatte doch diese Läsionen im Gehirn!!!!“

Arzt:“Ich weiß nicht, wie ich es dir sagen soll, Sunny! Aber ich denke, wir müssen jetzt mal Klartext sprechen.“

Ohh nein, ich spürte, wie mir jemand die Kehle zudrückte. Ich wusste es, es ist ein MS-Schub, ganz bestimmt sogar. Ich habe es doch die ganze Zeit gewusst.

Ich:“Ist es MS?“

Arzt:“Nein. Man sieht es dir auch noch überhaupt nicht an.“

Oh mein Gott, es ist was Schlimmeres. was sage ich meinen Kindern??? Emma ist erst 8!!!

Ich:“Sag es mir, bitte!!!“

Arzt:“Du wirst alt!“

Ich:“Waaaaaaaaaaaaaaaas?“

Arzt:“Du bist über 40, da geht es langsam los!“

Ich:“Aber ich rauche nicht mehr!“

Arzt:“Das ist gut.“

Ich:“Auf Zucker verzichte ich auch größtenteils!“

Arzt:“Das ist toll.“

Ich:“Fleisch gibt es nur noch ganz selten und wenn, dann nur Bio!“

Arzt:“Das ist auch nicht schlecht.“

Ich:“Was kann ich denn noch tun?“

Arzt:“Nix! Möglichst so weitermachen und in Würde altern. Du bist doch ansonsten noch prima in Schuss.“

Zwei Minuten später stehe ich draußen vor der Arztpraxis. ich suche meinen Autoschlüssel, neben mir fahren zwei Mittsiebzigerinnen mit einem Rollator vorbei und lächeln mich verschwörerisch an. Verdammt, die denken, ich bin bald eine von ihnen!!! Ich überlege, ob ich sie beschimpfe. Ach Mist, alt werden ist doch irgendwie blöd, aber jung sterben ist auch scheiße. Gestern war ich doch noch jung und schön und heute soll ich plötzlich nur noch ganz gut in Schuss sein? Da mach ich nicht mit. Immerhin habe ich mein Handy gefunden. Ich wähle die Nummer meiner Freundin Charly.

„Hallo?“

„Charly, ich werde alt!“

„Schon wieder?“

„Dieses ganze Gesundheitsgedöns, Sport und das alles bringt doch gar nix!“

„Ich habe noch ne Flasche Sekt!“

„Ich komme vorbei!“

© Sunny Möller

Werbeanzeigen

27 Gedanken zu „Du siehst zwar nicht so aus, aber…“

  1. ach weisst du, ich bin irgendwann zu der einsicht gekommen, dass ich einfach (!?!?) JEDE stunde möglichst geniessen will. die anzahl ist endlich. ganz bestimmt. und solange es nur zwickt oder auch mal wirklich wehtut, egal. das geht vorbei……du hast in deiner aufzählung von eigenschaften noch die intelligenz vergessen….die hilft hier vielleicht weiter :-). das leben ist schön.

    Gefällt 3 Personen

  2. Hihi. Sehr gelungen. – Kann mich noch gut erinnern, wie ich damals halb amüsiert auf den mir an Jahren deutlich überlegenen Bekannten reagiert habe, als ich aus seinem Mund erstmals den blöden Spruch hörte „Wenn Du aufwachst und Du hast keine Schmerzen, dann bist Du tot.“ – Inzwischen weiß ich auch, was die Seniorenschaft mit „In-Gang-kommen“ meint … ;0)

    Gefällt 3 Personen

  3. Das beste Alter ist jetzt… ein anderes existiert ohnehin nicht 😉 Trotzdem hab ich manchmal den Drang, (garnicht mal ganz so) jungen Menschen, die mich ungefragt siezen, eine Backpfeife zu versetzen und sie ohne Nachtisch ins Bett zu schicken. 😀

    Gefällt 2 Personen

  4. Bis 70 sind es doch noch fast drei Jahrzehnte! 😉 Aber als Tipp, um das stetig anwachsende Alter besser zu verkraften: Einfach mal daran erinnern, was für einen Blödsinn man so mit 20 gedacht, geglaubt und gemacht hat, und sich dann drüber freuen, dass man wenigstens ein bisschen klüger geworden ist!

    Gefällt 1 Person

      1. Das spricht dann aber ganz eindeutig FÜR Dich!!! 😉 Aber trotzdem merkt man doch, dass man weniger naiv, weniger unüberlegt oder weniger – und den Begriff finde ich wunderschön – treudoof ist, oder?! Zumindest geht es mir so, wenngleich mich noch wenige Tage vom vierten Jahrzehnt trennen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s